Wilhelmy erfreut über Maßnahmenkatalog des Umweltdezernats im Stickstoffdioxid-Verfahren

Rathausfraktion LKR & ULW hatte im Februar einen entsprechenden Prüfantrag an den Magistrat gestellt

Wiesbaden – „Endlich tut sich etwas“, sagt Veit Wilhelmy, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der LKR & ULW, und freut sich über den 34 Punkte starken Maßnahmenkatalog, den das städtische Umweltdezernat dem Wiesbadener Verwaltungsgericht im so genannten Stickstoffdioxid-Verfahren vorgelegt hat.

weiterlesen…

Wer hat noch den Überblick in der Wiesbaden AG?

Konglomerat der städtischen Gesellschaften stößt bei LKR-&-ULW-Fraktion auf Kritik

Wiesbaden – „Mir war nicht bewusst, dass wir in Wiesbaden in einer Räte-Republik leben – wie aber soll man die Tatsache beschreiben oder erklären, dass in den städtischen Gesellschaften von Wiesbaden 7000 Arbeitnehmer von über 500 Posten-Inhabern in Aufsichtsräten, Beiräten und Mitgliedern verschiedener Betriebskommissionen überwacht werden?“ fragt der LKR-&-ULW-Fraktionsvorsitzende Thomas Preinl.

weiterlesen…

Bewusstseinswandel von „linker“ Ausgaben-Logik zu bürgerlicher Haushaltsdisziplin

Die reiche arme Stadt Wiesbaden (Teil 3)

Von Thomas Preinl

Wiesbaden – Es ist kein Klischee, sondern tagtäglich erlebte Wahrheit in Antragsbegründungen, Parlamentssitzungen oder politischen Gesprächen: Viele Politiker, die einem bestimmten politischen Spektrum angehören, haben wenig Gespür dafür, wie man mit Geld umgeht, wie man sinnvoll wirtschaftet, Wert schöpft, ein Unternehmen aufbaut und entwickelt.

weiterlesen…