Fall „Gurdulic“: Wettbewerbsverzerrung und Steuergeldverschwendung

Rathausfraktion LKR & ULW kritisiert Auftragsvergabe an Knettenbrech und Gurdulic.

Bereits in ihrer Pressemeldung Anfang Mai thematisierte die LKR & ULW Rathausfraktion die Auftragsvergabe der Restmüllentsorgung an den Müllentsorger Knettenbrech + Gurdulic (K+G): Die Vergabe selbst war dubios, war sie doch auf den Unternehmer Steffen Gurdulic zugeschnitten und ließ der Konkurrenz keine ernsthafte Chance; Wald wurde ohne Erlaubnis des Umweltamtes und gegen die Vorgabe des Bebauungsplans gerodet; beim gesamten Vergabeverfahren wurde zudem das Stadtparlament gänzlich außen vor gelassen.

weiterlesen…