Einstellung bei ESWE-Verkehr trotz Widerspruch des Betriebsrats – Versuch einer Vorteilsnahme?

Dennis Volk-Borowski, SPD-Stadtverordneter und Landtagskandidat sowie langjähriges Aufsichtsratsmitglied bei ESWE-Verkehr, könnte versucht haben, seinem Vater eine Anstellung bei der ESWE-Verkehr zu ermöglichen.

Inwiefern ein Zusammenhang zwischen der Funktion Dennis Volk-Borowskis als Aufsichtsratsmitglied bei der ESWE-Verkehr und der Anstellung seines Vaters bei der ESWE-Verkehr besteht, ist noch zu klären.

weiterlesen…

Rhein-Main-Congress-Center (RMCC) wirtschaftlich betreiben

LKR & ULW Rathausfraktion plädiert für Transparenz, Kostenkontrolle und Kooperation – die Stadtverordnetenversammlung erteilt dem eine Ablehnung

Der Antrag der LKR&ULW Rathausfraktion den wirtschaftlichen Betrieb des Rhein-Main-Congress-Center (RMCC) nachhaltig sicherzustellen, fand keine Mehrheit im Stadtparlament.

weiterlesen…

Fall „Gurdulic“: Der Zweck rechtfertigt nicht die Mittel

LKR & ULW Rathausfraktion kritisiert weiterhin Verkauf und Vergabeverfahren an Knettenbrech + Gurdulic – trotz eines die Müllverbrennungsanlage absegnenden Gutachtens

Der Fall „Gurdulic“ kommt einfach nicht zur Ruhe:  Nach heftiger – auch von der LKR & ULW-Fraktion geübter – Kritik am Verkauf eines Grundstücks sowie der Auftragsvergabe zur Entsorgung des Restmülls an Knettenbrech + Gurdulic (K+G), versucht die Stadt nun den „Deal“ durch ein eigens in Auftrag gegebenes Gutachten zu rechtfertigen und damit Fakten zu schaffen.

weiterlesen…