Verkehr

Wir stehen für eine Stärkung des ÖPNV. Eine punktuelle Reduzierung des Autoverkehrs in der Innenstadt ist zu begrüßen. Ein faires Zusammenspiel aller Verkehrsteilnehmer ist oberstes Ziel. Auch bisher nicht realisierte Verkehrsmodelle wie eine Stadtbahn oder Straßenbahn und der Aartalbahn sind eingehend auf deren Nutzen, Kosten und Machbarkeit zu prüfen.

Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) muss attraktiver werden, nur dann kann mit einer spürbaren Entlastung des Innenstadtverkehrs gerechnet werden. Wir fordern eine entsprechend dichtere Taktung des ÖPNV auch am späteren Abend und vor allem auch günstigere Preise, dann wird der ÖPNV auch verstärkt angenommen. Die Preise, vor allem im Kurzstreckenbereich sind im Städtevergleich entschieden zu hoch. Dies belastet vor allem sozial schwache Personen und Senioren, die im Besonderen auf den ÖPNV angewiesen sind.

Wir fordern den Einsatz moderner Technik für die Verkehrsleitung mit intelligenten sensorgesteuerten Ampel- und Leitsystemen, die flexibel auf die tatsächliche Verkehrsbelastung reagieren, und sinnvolle grüne Wellen. Dies verbessert nicht nur den Verkehrsfluss entscheidend für Bus und Auto, sondern ist auch noch umweltfreundlich. Hier kann noch viel getan werden, um die Verkehrsbelastung zu reduzieren.

Der weiteren Verknappung öffentlichen Parkraums werden wir nicht zustimmen.
Der allbekannte Instandsetzungsrückstau der öffentlichen Verkehrsinfrastruktur muss vorzugsweise beseitigt werden.

Wiesbaden liegt in der Bewertung des „Fahrradklimatestes“ deutscher Städte des ADFC an letzter Stelle. Dabei wurde die Sicherheit am schlechtesten bewertet!
Wir setzen sich für eine schnelle Verbesserung der Situation durch den weiteren Ausbau von Fahrradwegen im Rahmen eines ausgewogenen Radverkehrskonzeptes ein.